Museum Backstage: Ein „Make-over“ für die ethnologische Sammlung

Im Herbst 2016 wird das Herzog Anton Ulrich-Museum wieder geöffnet – und bis dahin herrscht auch in den Restaurierungswerkstätten Hochbetrieb, zum Beispiel wenn es um Arbeiten an der ethnologischen Sammlung geht, welche islamische, afrikanische oder südamerikanische Kunst wie beispielsweise Gefäße, Figuren und vieles mehr umfasst. Erst kürzlich wurde der Teil dieser Sammlung, der auch in der Neueinrichtung zu sehen sein wird, einer gründlichen Sichtung unterzogen. Wenn es um die Pflege und Bewahrung der wertvollen Kunstgegenstände geht, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Wie sehen die Objekte momentan aus – müssen sie gereinigt werden, reicht eine Abnahme der sich ständig anlagernden Staubschicht? Oder gibt es Fehlstellen, die eine Ergänzung erfordern? Wie werden diese…

Read More

Museums-Wiki: Majolika

Unser Museumsnamensgeber Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Lüneburg (1633-1714) war ein Freund von schönen Dingen und sammelte leidenschaftlich gerne Kunst. Ihm haben wir im Wesentlichen auch unsere umfangreiche Majolika-Sammlung zu verdanken, die etwa 850 Objekte umfasst. Bei der Wiedereröffnung im Herbst 2016 werden die bedeutendsten Stücke ihren Platz in der neuen Dauerausstellung finden. Doch was ist eine Majolika eigentlich? Hier kommen die wichtigsten Fakten der Keramikgattung, die in jede gut sortierte fürstliche Sammlung gehörte. Begriff: Die Bezeichnung Majolika entstammt dem altitalienischen Namen für die Baleareninsel Majorca (Mallorca). Ab dem 13. Jahrhundert wurden dort einst Fayencen gefertigt und nach Italien exportiert. Mit Majolika ist zinnglasierte Keramik gemeint, die speziell im Italien des…

Read More