Museums-Wiki: Muse

Muse (die griechische: Μοῦσα, nicht die 1994 gegründete britische Grammy-prämierte Rockband, auch wenn letztere bei einer Google-Suche als erster Treffer ausgespuckt wird), wird eine Schutzgöttin der Kunst und Wissenschaft aus der griechischen Mythologie genannt. Ursprung und Wirken: Es gibt sie in verschiedenen Varianten – pireisch, appollonisch, titanisch und olympisch -, am bekanntesten ist heutzutage die von Hesiod im 6. Jahrhundert vor Christus in seiner Theogonie (Entstehungsgeschichte der Welt und der Götter) beschriebene olympische Variante. Demnach gibt es neun Musen, die als Töchter von Göttervater Zeus und Mnemosyne, der Göttin der Erinnerung, geboren wurden (Angeber-Wissen: sie werden nicht nur olympische Musen, sondern nach ihrer Mutter auch Mnemoniden genannt). Als Heimat der…

Read More

Best of Bible: „A little party never killed nobody!“

In der Bibel ist einiges los: Mord, Verführung und ganz viele paranormale Ereignisse. Wer behält da eigentlich noch den Durchblick? Mit unseren „Best of Bible“- Stories navigieren wir Sie kompakt durch den dichten Bibel-Dschungel! Den Anfang macht eine Story aus der Kategorie „Legendäre Gelage“ – Kunsthistoriker nennen dieses Motiv auch gerne „Die Mannalese“. „Alles Gute kommt von oben!“ trifft den Nagel hier ziemlich auf den Kopf: Als die Israeliten bei ihrer 40-jährigen Wanderschaft zu verhungern drohten, lässt Gott zu ihrer Rettung lecker knuspriges „Manna-Brot“ (bitte nicht verwechseln mit den beliebten Knusperschnitten aus Österreich!) vom Himmel regnen. Das Volk wurde gerettet und die Wüstenwanderung konnte nach reichhaltiger Stärkung fortgeführt werden. Auf…

Read More

Museums-Wiki: Bankett

Bankett – französisch auch Banquet genannt: kurz gesagt ein aufwändiges Festessen in größerem Umfang mit einer Vielzahl an teilnehmenden Personen. Meyers großes Konversationslexikon verweist auf die historische Funktion als feierliche Mahlzeit am Königshof mit versammeltem Hof und im Angesicht des Volkes. (zum Nachlesen: Meyers großes Konversationslexikon, 1905, „Bankett“) Auch heute noch nimmt das „Staatsbankett“ sowohl national als auch international eine wichtige Rolle ein. Staatsbankette werden nicht nur zu Ehren ranghoher Politiker abgehalten, sondern auch zu Ehren einer Königin oder eines Königs, so wie kürzlich erst anlässlich des Besuches der Queen in Berlin. Die Bankette folgen immer einem strengen Protokoll, das im Vorfeld intensiv abgestimmt werden muss. In der Bundesrepublik Deutschland…

Read More

How to impress… mit Heda bei der „tea time“

Heute im #SMARTtalk für Anfänger und Fortgeschrittene: Wie man Eindruck schinden kann bei der nächsten „tea time“. Mit dieser Folge unserer „How to impress … mit Kunst“-Serie überstehen Sie sogar einen „afternoon tea“ bei der Queen. Ja, wir meinen die echte und einzig wahre in England. Die sollte nämlich sofort wissen, was Sie meinen, wenn Sie sagen: „Oh, dieses Pastetenarrangement erinnert an die Haarlemer „banketjes“ und scheint ja direkt der Hand Heda’s entsprungen zu sein!“ Heda sollte der Queen ein Begriff sein – zumindest wenn sie sich ein bißchen in ihren eigenen Kunstschätzen auskennt. Sie besitzt nämlich selbst einen. Für alle anderen, die nachfragen (das werden außerhalb von Royal Collection,…

Read More

Museum Backstage: Das Outfit der neuen Gemäldegalerie

Die Neueröffnung unseres Museums steht unter dem Motto: Verführung garantiert. Und was steht am Anfang jeder gelungenen Verführung? Natürlich die Wahl der richtigen Waffen. Der geschickteste Umgang mit der Waffe, der wir uns heute in der Kategorie  „Museum Backstage“ widmen, wird in der Regel den Damen der Schöpfung nachgesagt – Christo und Karl Lagerfeld mögen uns verzeihen. Es geht um: Stoff. Genauer gesagt, um exklusiv für uns produzierten Stoff der Brandschutzklasse C1. Als eines von ganz wenigen Museen in Deutschland setzen wir nämlich in unserer neuen Gemäldegalerie wieder auf Wandbespannungen. Und zwar aus demselben Grund, der Frauen auf Verführungs-Kurs stundenlang vor dem Spiegel Outfits ausprobieren lässt: Es geht darum, durch…

Read More