Der Sommer ist Urlaubszeit. Vielleicht planen Sie ja gerade einen Trip in die Schweiz, vielleicht sogar in den Berner Alpen am Fuß der wohl bekanntesten drei Berge: Eiger, Mönch und Jungfrau? Dann haben wir in unserem aktuellen Blogbeitrag einen Tipp, wie Sie sogar in der Schweizer Natur mit Blick auf einen der höchsten Gipfel in den Berner Alpen mit Kunstwissen Ihre Mitreisenden beeindrucken können. Ideal funktioniert diese Taktik, wenn Sie am Fuß der Jungfrau einer Alphorn-Bläsertruppe lauschen.

Alphorn-MJ

Alternativ können Sie in einem der zahlreichen Touristenshops eine Alphorn CD erwerben und sich mit Familie oder Freunden mit Alphörnern und Blick auf den Gipfel der Jungfrau einen lauschigen Abend machen (positiver Nebeneffekt: Wieder zu Hause, können Sie die CD als Souvenir an Verwandte oder Freunde weitergeben). Hier ist die ideale Gelegenheit für einen Art- Talk, den Ihre Mitreisenden so nicht erwarten – der Überraschungsmoment und die Erinnerung an Ihr Kunstwissen wird Ihnen sicher sein…

„Ach ja, Alphörner und ein Blick auf die Jungfrau – ein Bild, dass es in der Bildenden Kunst nicht geben würde…“

Nun werden Ihre Mitreisenden Sie verwundert anschauen:
„Redet da der Wein aus Dir?“

„Nein. Es ist tatsächlich so, dass sich in der Bildenden Kunst Darstellungsschemata entwickelt haben, die Jungfrauen mit bestimmten Attributen und in bestimmten Weisen zeigen. Die Reinheit der jungen Frauen wurde so betont.“
Jetzt haben Sie die Neugier Ihrer Familie oder Ihrer Freunde geweckt, und Sie können fortfahren:

„Ja, neben der Darstellung junger Frauen in leichter Bekleidung und in hellen Farben wurden Jungfrauen mit Saiteninstrumenten wie Harfen oder sogenannten Virginalen gezeigt. (Anmerkung: Die komplexe Geschichte und den Aufbau eines Virginals erläutert in den nächsten Tagen ein WIKI.) Der Klang sollte an die Reinheit der jungen Frauen erinnern.“

Tja, sogar der Sommerurlaub in der Natur eignet sich für einen Art-Talk.

(Titelbild: By Ambroix at German Wikipedia (Own work (Original text: eigene Arbeit)) [Public domain], via Wikimedia Commons, Alphorn-Gruppe: von Luckson [Public domain], via Wikimedia Commons)

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.